Fundsachen werden zur Kleiderspende

Fundsachen werden an einer großen Schule wie der unseren im Sekretariat abgegeben und gesammelt. Während Smartphones schnell vermisst und bald abgeholt werden, bleiben Kleidungsstücke häufig liegen. Das Sekretariat ist aber kein gutes Endlager für Gebrauchtkleidung. Deshalb wurden am letzten Tag vor den Winterferien die seit langem nicht abgeholten Kleidungsstücke gespendet.

Im Stadtteil Buckau führt die gemeinnützige Gesellschaft für Ausbildung und Beschäftigung einen Secondhandshop. Mitarbeiterinnen der AQB können dort die Kleidungsstücke waschen, sortieren und an Bedürftige günstig abgeben. Dahin gingen vor den Winterferien unsere Fundsachen und wurden dankbar angenommen. Die Sportsachen, die in den Umkleidekabinen zurückblieben und nicht abgeholt wurden, sollen bald den gleichen Weg nehmen.

(Geschrieben von Stephan Schneberger)