17. Auflage des Fußballturniers „Fair geht vor“

BBS OVG mit den Plätzen 3 und 5! – Toller Hallenfußball – leider fehlt das letzte Quäntchen Glück…
Die BBS „Otto von Guericke“ veranstaltete zusammen mit der BBS „Eike von Repgow“ am 19. April 2018 die mittlerweile 17. Auflage des beliebten Turniers für Berufsschulen aus Magdeburg und der Umgebung. Das von Gesamtleiter Jörg Schüßler und seinen Mitstreitern wieder sehr gut organisierte Turnier unter dem Motto „Fair geht vor“ fand traditionell in der Sporthalle am Draisweg statt.

Der Einladung folgten in diesem Jahr neben den beiden gastgebenden Schulen und der BBS Oschersleben mit jeweils zwei Mannschaften die BBS „Conrad Tack“ aus Burg mit einer Mannschaft sowie die Partnerschule des Fachgymnasiums der BBS OvG, die Gemeinschaftsschule Thomas Mann, mit ebenfalls einem Team.
Im Turnier wurden zunächst in zwei Vorrundenstaffeln mit jeweils 4 Mannschaften die Teilnehmer für das Halbfinale im Überkreuzmodus und die Platzierungsspiele ermittelt. Die Spieldauer betrug jeweils 10 Minuten.
Die Qualität des Turniers wurde dadurch verdeutlicht, dass fast alle Spieler aktiv von Verbandsliga bis Kreisliga – oft schon im Männerbereich – spielen!
Nachdem der Pokal in den letzten beiden Jahren nach Oschersleben ging, hatten die beteiligten Sportlehrer der BBS OvG im 3. Ausbildungsjahr des Teilzeitbereiches und im Vollzeitbereich akribisch „gecastet“, um in diesem Jahr wieder in den Kampf um den Sieg einzugreifen. Man war optimistisch, mit zwei gleich starken Mannschaften die Halbfinals erreichen zu können und in den Kampf um den Sieg einzugreifen.
Das Team der OvG 2 setzte sich vorrangig aus Schülern des Vollzeitbereiches zusammen. Nachdem man im ersten Spiel hoffnungsvoll mit einem 3:1 gegen das Team der Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“ gestartet war, spielte man gegen „Eike von Repgow“ 2 unentschieden 2:2. Im letzten Spiel gegen den Turnierfavoriten Oschersleben 1 hätte ein Unentschieden gereicht, um gemeinsam mit Oschersleben in das Halbfinale einzuziehen. Nach großem Kampf verlor man unglücklich 0:1 und wurde unglücklich bei gleicher Punktzahl und gleichem Torverhältnis nur aufgrund der weniger erzielten Tore Dritter!
Nach drei sicheren Vorrundensiegen konnte sich das Team der OvG 1 – bestehend aus Schülern des Teilzeitbereiches und Technikern - als Gruppensieger für das Halbfinale qualifizieren. Daneben qualifizierten sich die Teams aus Burg und von der EvR 2 für das Halbfinale.
Bezeichnend für die Qualität des Turniers war es wieder, dass die meisten Spiele sehr knapp ausgingen – so auch die Halbfinals. Im ersten Halbfinalduell stand die OvG 1 dann der EvR 2 gegenüber und ließ sich dort nach gutem Beginn auf viele Nicklichkeiten der EvR 2 ein. Schließlich bekam man in der neunten Minute die einzige Zeitstrafe des Turniers gegen sich und bekam dann auch prompt das 0:1, welches bis zum Ende Bestand hatte. Letztlich eine unglückliche Niederlage. Im zweiten Halbfinale setzte sich OSL 1 mit ebenfalls 1:0 gegen das Team aus Burg durch.
Unser zweites OvG-Team belegte nach zwei Siegen in den Platzierungsspielen schließlich den fünften Platz, während sich unser erstes Team den dritten Platz durch ein 2:1 n.V. gegen Burg sicherte. Großen Respekt verdiente sich auch das Team der Gemeinschaftsschule „Thomas Mann“, welches im Konzert der „Großen“ gut mithalten konnte und schließlich den 6. Platz belegte.
In der Neuauflage der Vorjahresfinals zwischen den beiden Teams der BBS EvR (2) und aus OSL (1) ging es dann recht eindeutig zu und Oschersleben 1 gewann zum dritten Mal in Folge. Damit bleibt der Wanderpokal jetzt in Oschersleben und im nächsten Jahr gibt es zur 18. Auflage einen neuen Pokal!

 
   

Zusätzliche Informationen